040/291741 (Mi 16:30-19:30 Uhr)  César-Klein-Ring 40, 22309 Hamburg

Meisterschaften 


Rückrunde der Karate-Bundesliga am 26.06 2022 in Erfurt

Am Sonntag, den 26.06.2022, fand in der Leichtathletik-Halle in Erfurt die Rückrunde der Karate-Bundesliga statt. Der Hamburger Karate-Verband e. V. startete mit seinen Herren- und Damen-Teams SAIKO Hamburg.

Um 09.00 Uhr starteten zunächst die Herrenmannschaften. Nach Ausfällen von Dennis Gramlich, Javan Stangenberg und Rob Timmermans, der sich in der Hinrunde eine Handverletzung zuzog, wurden Marcus Fuss und Nils Rüffer für die Rückrunde nachnominiert.

Das Hamburger Team um Coach Baris Yildiz zeigte eine großartige Einstellung, musste sich jedoch in den ersten beiden Begegnungen gegen Hayashi Traunreut und Banzai Berlin jeweils knapp mit 2:3 Kämpfen geschlagen geben. Die dritte Begegnung gegen die Bavarian Warriors konnte unser Team mit 3:2 Kämpfen für sich entscheiden.

mehr...

In der letzten Begegnung der Rückrunde für SAIKO Hamburg gegen Funakoshi Northeim musste sich das Team erneut ausgesprochen knapp mit 2:3 Kämpfen geschlagen geben.

Das relativ junge und ersatzgeschwächte Herren-Team mit den Sportlern Brian Timmermans, Christoph Ackermann, Nils Rüffer, Niels Meinköhn, Jose del Sol Nager und Marcus Fuss hatte sich mit einer tollen Einstellung präsentiert und den Hamburger Landesverband hervorragend bei der Rückrunde der Bundesliga vertreten. Insgesamt belegte das Team den 8. Platz in der Abschlusstabelle.

Ab 13:00 Uhr starteten die Damen-Teams mit der Rückrunde der Bundesliga. Nachdem Julia Erhorn nicht teilnehmen konnte, wurde die Bundeskader-Nachwuchsathletin Larie Löher für die Rückrunde nachnominiert.

Die Hinrunde hatte das Team mit dem fünften Platz abgeschlossen, und es bestand die Hoffnung, sich für die Playoffs der Bundesliga im Herbst zu qualifizieren. Hierfür musste am Ende mindestens der vierte Platz erreicht werden. Hochmotiviert gingen die Damen unter der Leitung von Coach Baris Yildiz in die erste Begegnung gegen Vikings Wacken. Mit herausragenden Kämpfen gelang ihnen in dieser ersten Begegnung ein klarer Sieg mit 3:0 Kämpfen.

Auch in der Folge konnten sie die Begegnungen gegen Bushido Waltershausen und Lotto Rheinland-Pfalz mit jeweils 2:1 für sich entscheiden.

Erst der MTV Ludwigsburg machte der Siegesserie von SAIKO Hamburg einen Strich durch die Rechnung. Die favorisierten Ludwigsburger konnte die Begegnung für sich entscheiden.

Gegen die Bavarian Fighters konnten die Damen von SAIKO Hamburg wieder an die Erfolgsspur anknüpfen und gewannen die sehr hart geführte Begegnung mit zwei Siegen und einem Unentschieden deutlich.

Der Kommentar des DKV, dass das Damenteam von SAIKO Hamburg beeindruckende Leistungen gezeigt hatte, kann nur unterstrichen werden.

Das Team mit Reem Khamis, Anke Öztunali, Katharina Ackermann und Larie Löher belegte zu diesem Zeitpunkt mit insgesamt 61 Punkten noch immer den fünften Platz in der Tabelle der Bundesliga. Vor ihnen lagen uneinholbar der MTV Ludwigsburg (87 Punkte) sowie Bushido Waltershausen (69 Punkte), Chikara Erfurt (68 Punkte) und Banzai Berlin (67 Punkte).

Von den fünf Teams waren es nur Banzai Berlin und SAIKO Hamburg, die noch Punkte erzielen konnten, da die anderen Teams jeweils alle ihre Begegnungen bestritten hatten.

Die letzte Begegnung SAIKO Hamburg gegen Rhein-Neckar-Nights musste nun entscheiden, ob es den Hamburgerinnen gelingen sollte, in die Playoffs einzuziehen. Hierfür mussten alle drei Begegnungen gewonnen werden, um die Höchstausbeute von neun Punkten zu erzielen.

Das Herren-Team von SAIKO Hamburg, Hamburger Teilnehmer der Deutschen Meisterschaft und die mitgereisten Supporter feuerten das Damen-Team so lautstark an, dass man meinen konnte, man würde sich in Hamburg befinden. Nachdem die beiden ersten Begegnungen durch Larie Löcher und Reem Khamis gewonnen waren, sollte der letzte Kampf des Tages darüber entscheiden, ob Hamburg noch in die Playoffs einzieht.

Es fehlten genau diese drei Punkte, die es für einen Sieg gab, um sich von Platz fünf auf die Playoff-Ränge zu schieben.

Unaufhörlich waren die „Hamburg-Hamburg“-Rufe in der Leichtathletikhalle bei diesem letzten Kampf zu hören, den Anke Öztunali ebenfalls für Hamburg entscheiden konnte. Mit insgesamt 70 Punkten landeten die Hamburgerinnen punktgleich mit Banzai Berlin hinter dem erstplatzierten MTV Ludwigsburg.

Das Damenteam SAIKO-Hamburg zieht in die Playoffs der Bundesliga ein.

In Elsenfeld wird das Hamburger Team im Halbfinale gegen Banzai Berlin um den Einzug ins Finale kämpfen.

„Ich bin sehr stolz auf die herausragenden Leistungen, die unser Herren- und Damenteam in der Bundesliga gezeigt haben. Es ist beeindruckend, dass unser kleiner Landesverband mit dem Damenteam bei den Playoffs dabei ist. Ich drücke SAIKO Hamburg für die Begegnungen in Elsenfeld die Daumen und bin gespannt, ob die ganz große Überraschung gelingen wird.“

Marco Klein, Sportdirektor Hamburger Karate-Verband e. V.

Deutschen Karate-Meisterschaft der Schüler und der Meisterklasse am 25.06.2022 in Erfurt

Auf der Deutschen Karate-Meisterschaft der Schüler und der Meisterklasse in Erfurt gestern hat der Hamburger Karate-Verband einige Erfolge erzielt:

Bei den Schülern B +38 kg wurde Bijan Azadi von der Karate Academy neuer deutscher Meister! In derselben Kategorie erzielte Lennart Castells vom SV Curslack Neuengamme Bronze.

Das Foto (von Samad) zeigt die Jungs bei der Siegerehrung.

Herzlichen Glückwunsch!

Platzierungen:
1. Platz, Deutscher Meister Bijan Azadi (Karate Academy)
2. Platz, Reinhilf Haacker (SVCN)
3. Platz, Lennart Castells (SVCN)
3. Platz, Alexander Joseph (SVCN)
3. Platz, Michaela Löher (SVCN)

Hamburg Open am 14.05.2022 in Hamburg

Beim Internationalen Karate-Turnier "Hamburg Open", das am 14.5.2022 von der Karate Academy Hamburg ausgerichtet wurde, waren Nachwuchsathlet:innen aus zehn Nationen am Start; darunter auch viele Vereine aus dem Hamburger Karate Verband.
Ein schönes Beispiel für den Zusammenhalt zeigten einige Hamburger Jungs im Team-Kumite männl. U12: Da ein Sportler der Karate Academy ausgefallen war, sprang spontan Lennart vom SV Curslack-Neuengammen ein. Gemeinsam holten sie den 1. Platz.

Platzierungen:
Die Ergebnisse der Hamburg Open.

Verden Open am 7. Mai 2022

Am 7. Mai 2022 starteten erstmalig Landeskaderathletinnen und Landeskaderathleten des Hamburger Schülerkaders für unseren Verband bei den Verden Open in Niedersachsen.

17 Starter*innen wurden von Vereinstrainerinnen/-trainern und Landestrainerin Kumite Schüler J. Azadi und Assistenztrainer A. Bauer gecoacht.

Es zeigte sich, dass wir im Landeskader deutliche Niveauunterschiede im Bereich Wettkampferfahrung, sowie technisch-taktisches Wissen zu verzeichnen haben.

Nichtsdestotrotz präsentierten sich alle unsere Talente fokussiert und motiviert.

Besonders positiv fiel uns auf, dass die Atmosphäre unter unseren Nachwuchskämpferinnen und Nachwuchskämpfern von Teamgeist und gegenseitigem Respekt geprägt war.

Schon während des Wettkampfs konnten wir durch analytische Beobachtungen Erkenntnisse für neue Trainingsimpulse in Hinblick auf künftige Turniere und insbesondere Deutsche Schülermeisterschaften gewinnen.

Platzierungen:
1. Platz Lennart Castells Kumite U12 +38 kg SV Curslack-Neuengamme
1. Platz Anna-Lena Band Kumite U14 +49 kg Harburger Turnerbund
3. Platz Mika Kawase Kumite U12 -38 kg Karate Academy
3. Platz Felix Schukalski Kumite U12 +38 kg TSG Bergedorf
3. Platz Jule Iloga Balep Kumite U12 +36 kg Eimsbütteler Turnverband
3. Platz Tom Sengstock Kumite U14 -38 kg TSG Bergedorf
3. Platz Vladislav Schmidt Kumite U14 -38 kg TSG Bergedorf
3. Platz Sophie Kagya-Balabanov Kumite U14 -44 kg SV Wilhemsburg
3. Platz Blandine Darquier Kumite U14 -49 kg Karate Academy
3. Platz Ali Yönden Kumite U14 -44 kg TSG Bergedorf


Deutschen Meisterschaft der Leistungsklasse am 9. April 2022 in Ludwigsburg

Der Hamburger Karate Verband gratuliert Reem Khamis vom HTB herzlich zum Titelgewinn der Deutschen Meisterschaft der Leistungsklasse am 9. April 2022 in Ludwigsburg in Kumite -61 Kg. Reem ist ein großes Vorbild für unsere Hamburger Karateka. Sie vertritt unseren Landesverband in der Nationalmannschaft und kämpft im Bundesligateam des Hamburger Karate Verbandes. Einen großen Anteil an dem Erfolg unserer Spitzenathletin hat ihr Heimtrainer Ralf Becker, der seit vielen Jahren die Kämpferinnen und Kämpfer in Harburg trainiert und immer wieder für nationale und internationale Erfolge im Karatesport gesorgt hat.

Herzlichen Glückwunsch und weiter so!!!

Platzierungen:
1. Platz, Deutscher Meisterin Reem Khamis (HTB)


Deutsche Meisterschaft 2021 der Klasse U21 in Kempen 31.Oktober 2021

Bei der Deutschen Meisterschaft der U21 vergangenen Sonntag holte Hamburg mit 4 Platzierungen auf 7 Starter:innen Platz 6 im Medaillenspiegel der Bundesländer. Ein tolles Ergebnis für unseren kleinen Landesverband. Im Medaillenspiegel der Einzelwertung der Vereine liegt der Harburger Turnerbund (HTB) mit 3 Starts und 2 Platzierungen sogar auf Platz 3.

Platzierungen:
1. Platz, Deutscher Meisterin Reem Khamis (HTB)
3. Platz, Javan Stangenberg (HTB)
3. Platz, Patrick Grzonka (TSG)
3. Platz, Lisanne Löher (SVCN)


Deutsche Meisterschaft 2021 der Masterklasse in Kempen 30.Oktober 2021

Gewinner der „Norddeutschen Meisterschaft“ auf der Deutschen Meisterschaft der Masterklasse in Kempen in der Altersklasse "Ü30" (-80 kg) wurde Baris Yildiz vom SV Curslack-Neuengamme. Sein Vereinskollege Alexander Joseph wurde Dritter. Dritte in der zusammengelegten Kumite-Altersklasse "Ü30" und "Ü35" +60 kg wurde Karin Schmedt (SV Curslack-Neuengamme) Katharina Chappuzeau (Karate Academy Hamburg) erkämpfte sich bei der Deutschen Meisterschaft der Masterklasse in Kempen in der Kat. Kumite Ü35 -60 kg die Silbermedaille. Mit Silber ausgezeichnet in der "Ü45"-Altersklasse (+60 kg) wurde Reinhild Haacker (SV Curslack-Neuengamme). Auch der dritte Platz war nach Curslack-Neuengamme gegangen: an Michaela Löher.

Platzierungen:
1. Platz, Deutscher Meister Barış Yildiz (SVCN)
2. Platz, Reinhild Haacker (SVCN)
2. Platz, Katharina Chappuzeau (Karate Academy Hamburg)
3. Platz, Alexander Joseph (SVCN)
3. Platz, Michaela Löher (SVCN)
3. Platz, Karin Schmedt (SVCN)


Deutsche Meisterschaft 2021 in Ludwigsburg 09./10.Oktober 2021

Die DM für die Altersklassen U16 und U18 fand am 09. & 10. Oktober in Ludwigsburg in Baden-Württemberg statt. Bei den Junioren U18 wurde Larie Löher (SV Curslack-Neuengamme) Deutsche Vizemeisterin -53 Kg. Benjamin Zander (Karate Academy Hamburg) erkämpfte sich die Bronzemedaille in der Disziplinen Kata. Alex Raskop (SV Curslack-Neuengamme) wurde Deutscher Vizemeister U18 -55Kg.

Platzierungen:
2. Platz, Larie Löher (SV Curslack-Neuengamme)
2. Platz, Alex Raskop (SV Curslack-Neuengamme)
3. Platz, Benjamin Zander (Karate Academy Hamburg)


Hamburger Karate-Verband e.V. - César-Klein-Ring 40 - 22309 Hamburg
Impressum - Kontakt - Datenschutz - Cookies

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.